"Oben unten"... oben auf der Bühne wie unten im Saal hieß es den ganzen Abend "Danze" bei der Freilinger Karnevalsparty am Freitag, 9. Februar, bei der auch wieder ein ansehnliches "Bühnenprogramm" geboten wurde. Vor allem der Auftritt des Dahlemer Dreigestirns, das von einem echten "Ex-Freilinger" angeführt wurde, sorgte für ausgelassene Stimmung in den Räumlichkeiten von Meiershof. Und natürlich durfte auch das örtliche "Landrats-Männerballett" nicht fehlen. Eine tolle Veranstaltung. Hier ein bebilderter Rückblick!

 

"Alle wolle nur danze..." - die Räuber gaben mit ihrem Sessionshit auf der diesjährigen Karnevalsparty in Freilingen ganz klar die musikalische und verhaltensmäßige Richtung vor, sowohl bei den zahlreichen Gästen als auch bei der Musikauswahl des Freilinger Männerballetts. 

Entsprechend viel getanzt wurde dann auch im Saal und auf der Bühne, nicht zuletzt, weil in diesem Jahr wieder auf eine gelungene Mischung aus Party und klassischen Karnevalsauftritten gesetzt wurde.

Dazu hatte das Organisationsteam um Jana und Peter Reiferscheid verschiedenen Programmpunkte ausgewählt, die für einen kurzweiligen Abend sorgten. Moderiert wurde die Veranstaltung erstmalig von Markus Böhm, der sich selbst als die "Rache" Lommersdorfs an Freilingen bezeichnete, im Laufe des Abends aber zeigte, dass er als "Zugezogener" von der anderen Seite der L115 nicht nur seine Lommersdorfer Karnevalsleidenschaft beibehalten hat, sondern auch dem Freilinger Karneval völlig zugetan ist. 

Jede Menge Karnevalsleidenschaft zeigten auch wieder das Hillesheimer Tanzpaar "Heiner und Lea", die schon Stammgäste auf der Freilinger Bühne sind. Diesmal hatten sie sich als Thema die "Fliegen" ausgesucht, was sich auch in den zahlreichen Hebefiguren niederschlug.

Mit im Gepäck hatten die beiden dann noch ihre "Crew", die ebenfalls einen gelungenen Tanz auf die Bühne darboten. 

Anschließend zeigte der "Sitzungspräsident" Peter Peetz aus Ripsdorf, dass man auch auf einer Karnevalsparty mit einer gelungenen Büttenrede für Stimmung sorgen kann. 

Für ausgelassene Stimmung sorgte dann im Anschluss das Dreigestirn aus Dahlem. Da in der Nachbarkommune in dieser Session ein ehemaliger Freilinger als Prinz den Ton angibt, hatten es sich die Karnevalsfreunde aus Dahlem nicht nehmen lassen, nicht nur mit dem Prinzengefolge, sondern auch noch mit Tanzgruppe und Männerballett der Heimat ihres Regenten einen Besuch abzustatten. 

 

Die junge Karnevalsgesellschaft, die in diesem Jahr ihr 22jähriges Jubiläum feiert, hat mit ihrem Dreigestirn Prinz Thomas II. (Schwarz), Bauer Thomas I. (Crump) und Jungfrau Raimunde I. (Karbig) und dem Motto: "Ejal, Wat de bes, ejal, woher de küss, mir sen Dahlem und fiere met öch" anschaulich gezeigt, wie ausgelassen man auch auf einer auswärtigen Bühne feiern kann.

Auch wenn Prinz Thomas, der einiges aus dem Nähkästchen und von seinen Erinnerungen an den Freilinger Karneval erzählte, meinte:" Ich kann net singe, der Bur versöck et und die Jungfrau kann et nur a bisschen", stimmten die Drei ihre eigens umgetexteten Karnevalshymnen an. 

Nach der tänzerischen Einlage der Dahlemer "Danzpüppcher"

durfte dann natürlich auch die Überreichung des hauseigenen Ordens an die Freilinger Karnevalschefin nicht fehlen, 

bevor das Dahlemer Männerballett mit ihrem "Backstreet-Boys"-Auftritt vor allem bei dem weiblichen Publikum für Begeisterung sorgte. 

Begeisterung kommt in Freilingen auch immer auf, wenn die Blankenheimer Delegation, angeführt von ihrem stimmgewaltigen Präsidenten Mike Bruins, schon traditionell einen Besuch abstattet.

Nach 411 Jahren Vereinsgeschichte konnte der Traditionsverein in diesem Jahr erstmalig mit einer holden Weiblichkeit, Prinzessin Dilek I., aufwarten. 

Der Tanz der Jecke Böhnchen zu den traditionellen Juh-Jah Klängen war wieder einmal ein Garant für beste Stimmung im Saal.

Mit dabei waren diesmal auch die "Blangemer Danz Pänz", die einen sehenswerten Tanz darboten. Allerdings standen sie diesmal zum letzten Mal in Freilingen auf der Bühne, da sie am Ende der Session nach 20 Jahren die Tanzschuhe an den Nagel hängen.

Aber man braucht sich in Blankenheim um den tänzerischen Nachwuchs keine Sorgen zu machen, da man noch zwei Tanzgruppen im Gefolge hat, die ebenfalls ihr Können auf der Bühne zeigten. 

Nachdem beide auswärtigen Karnevalsgesellschaften auf der Bühne noch einmal zusammen gekommen waren und gemeinsam mit dem Publikum "Heimatgefühle" aufkommen gelassen hatten,  

konnten zum Abschluss des "Bühnenprogramms" dann auch das Freilinger Männerballett sein Können zeigen.

In diesem Jahr hat sich die Truppe mit Paul Biesen, Marcel Böttger und Justus Schmickler reichlich verjüngt, wobei allerdings letzterer beim Auftritt aufgrund einer Verletzung letztlich leider passen musste.

Dafür zeigten die übrigen Mitglieder der von Verena Biesen einstudierten männlichen Tanzriege, dass man auch in kürzester Zeit mit wenigen vollständigen Übungseinheiten noch in der Lage ist, einen mitreißenden Beitrag für das Freilinger Bühnenprogramm beizusteuern.

Und so zählte der Auftritt von Max Hierlwimmer, Markus Ramers, Markus Böhm, Denis Schwarz und Thomas Renner dann zu den Höhepunkten des Abends. Ihre Musikauswahl "Oben, unten" von besagten Räubern sorgte dann auch gleich für einen nahtlosen Übergang zum allgemeinen "Danze" auf der Bühne bzw. im Saal.

Roland sorgte seinerseits dann in gewohnter Weise für die restlichen Stunden für ausgelassene Karnevalsstimmung und einen gelungenen Ausklang des abwechslungsreichen Abends. 

Insgesamt wieder eine tolle Veranstaltung, die natürlich undenkbar wäre ohne die vielen helfenden Hände.

Daher geht unser Dank nicht nur an Jana und Peter für die Gesamtorganisation, 

sondern auch an alle übrigen emsigen und ausdauernden Helfer hinter der Theke und an den Kassen und vor allem auch Jenny Klasen, die zahlreiche tolle Fotos für das Archiv beigesteuert hat. 

 

In diesem Sinne...dreimal Frellenge Eloh !

Alle Fotos wie immer auch unter der Rubrik Archiv in der Bildergalerie Karneval 2024!

 

 

 

 

 

Freilinger Infobox

  • Do 18.04.: JHV Jagdgenossenschaft Bez. 13, 20.00 Uhr Bürgerhaus
  • Di, 23.04.: Markt 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr; das Markt-Café ist ab 15.00 Uhr geöffnet
  • Sa 4.05. - Mo 6.05.: Freilinger Kirmes 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

  

 

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Ortsvorsteher

(für Nachricht einfach anklicken)

 

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung