Was für eine schöne Nachricht... im Hause von Evi und Max Hierlwimmer gibt seit dem 8. Juli 2020 eine weitere junge Dame, die ganz klar den Ton angibt. An diesem Tag haben sich nämlich alle Türen und Herzen geöffnet...für Elise! Herzlich willkommen in Freilingen!

 

"Elise" - Wer denkt bei diesem Namen nicht sofort an das berühmte Werk von Ludwig van Beethoven: das Klavierstück dürfte neben dem Flohwalzer und Mozarts "Kleine Nachtmusik" nämlich die meist geklimperte (und wohl auch in Telefonwarteschleifen verwendete) Melodie der Welt sein.

e-dis-e-dis-e: Zwei Halbtöne im Wechsel, die kleine Nachwuchspianisten seit Generationen lieben. Selbst fünfjährige Klavierschüler intonieren schon fehlerfrei "Für Elise". Doch so schlicht die Komposition, so mysteriös ist ihre Geschichte. Bis heute streiten Musikwissenschaftler nämlich ausgiebig darüber, wer jene Elise war, der Beethoven einst seine eingängige Melodie widmete und ob das Werk nicht vielmehr einer gewissen Therese gewidmet war. Und das letzte Kapitel im Rätsel um Beethovens Elise scheint längst noch nicht geschrieben.

So viel mysteriöse Umstände und Unklarheiten gibt es bei der "Entstehungsgeschichte" der "Freilinger Elise" allerdings Gott sei Dank nicht. Im Gegenteil -  kein Drama, erst recht kein langes Rätselraten über das wann und wie: bei Elise, genauer gesagt Elise Marie Hierlwimmer lief alles ganz unkompliziert, schnell und ohne großes Theater ab. 

Um 18.00 Uhr hatten sich die werdenden Eltern nach einem eher entspannten Nachmittag ins Mechernicher Krankenhaus begeben und um 19.20 Uhr betrat der Nachwuchs bereits ohne jegliches Szenarium ziemlich zügig, quasi "allegro" die große Bühne, so dass alle zusammen schon um 22.30 Uhr wieder den Heimweg antreten konnten.

Mit ihren 3710 g Körpergewicht und der stattlichen Größe von 55 cm war sie ja auch bestens ausgestattet für eine zeitnahe Premiere in Freilingen (bei den ganzen Corona-Einschränkungen hätte wohl jeder andere auch die häusliche Atmosphäre einem nicht unbedingt notwendigen Krankenhausaufenthalt vorgezogen).

Dort versetzte sie als erstes Opa Franz-Josef und Oma Edith in ungläubiges Staunen. Denn die beiden waren gerade noch im Begriff, mit der Patentante Elisabeth auf die freudige Nachricht als solches anzustoßen, als die junge Dame  überraschenderweise auf einmal "live und in Farbe" mit Mama und Papa in der Tür stand.  

Das Kennenlernen der großen Schwester Marlene musste allerdings noch vertagt werden, da diese sich für einen Kurzurlaub zu Oma Andrea und Opa Peter begeben hatte. Vielleicht hat Marlene ja während dieser Zeit Vorbereitungen im wunderschönen großelterlichen Garten getroffen, um dort demnächst gemeinsam mit der kleinen Schwester vergnügliche Stunden im erholsamen Grün zu verbringen. Die Babyschaukel hängt ja bereits, allerdings war sie bis jetzt für die eigenen Puppen reserviert. Aber da wird sicherlich eine Lösung zu finden sein. Groß genug ist der Garten ja, wie wir aus der Gartenserie auf WiF wissen (s. Bericht). 

Groß genug wird auch das neue Haus sein, das Papa und Mama gerade für die junge Familie bauen. Aber bis dort im Garten gespielt werden kann, wird sicherlich noch einige Zeit vergehen.

Die kann man ja mit anderen wichtigen Dingen überbrücken: schlafen und essen. Und sicherlich auch Musikhören (jedenfalls zum Einschlafen aus der Spieluhr), vielleicht sogar "Für Elise". Schließlich kann ja nicht jeder von sich behaupten, dass einer der bedeutendsten Komponisten ein eingängiges Rondo für einen komponiert hat (wenn auch nur für eine Namensschwester und auch nur solange, bis es nicht von den Musikwissenschaftlern dann doch noch in "Für Therese" umbenannt wird).

Wir gratulieren jedenfalls Mama Evi und Papa Max Hierlwimmer, Schwester Marlene, den Omas Edith und Andrea, den Opas Franz-Josef und Peter und dem frisch gebackenen Patenonkel Henrik, sowie dem Rest der Familie ganz herzlich zum Nachwuchs und wünschen eine schöne Zeit!

Freilinger Infobox

  • Mi, 23.06.: Sondermüll-Sammlung: 12.45 Uhr - 13.15 Uhr, am Bürgerhaus

Kommunales Testzentrum am Eifel-Camp 

 

Öffnungszeiten Testzentrum Tribea Blankenheim

 

 

Ortsvorsteherin

(für Nachricht einfach anklicken)

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung