Grafen, Franzosen... dann kamen die Preußen - so der Titel einer Sonderausstellung, die zur Zeit im Eifelmuseum in Blankenheim zu sehen ist. Noch bis zum 4. April kann man sich dort über die wechselvolle Herrschafts-Geschichte der Eifel, inbesondere im Raum Blankenheim informieren. Sehr interessant!

„Sommers und Winters haben die Eltern ihre Kinder zur Kirche und Schule zu schicken vom fünften Jeden Monat sollen die vermögenden Kinder das Schulgeld dem Kanzleidiener bezahlen...; die armen Kinder zahlen nichts.“

Diese Zitate aus der Geschichte des Dekanats Blankenheim von Pfarrer Johannes Becker aus dem Jahre 1893 belegen die fortschrittliche Einstellung zur schulischen Bildung, die Gräfin Augusta in Blankenheim um 1780 einführte. Sie floh mit ihrer Familie im Jahr 1794 vor den Franzosen nach Prag, denn durch die napoleonische Verwaltung wurde das Schloss für 8500 Francs auf Abbruch verkauft.

Nach der Grafenzeit, als die Preußen das Regime von den Franzosen übernommen hatten, wurde Blankenheim zur Kreisstadt.

Der spätere Freiheitskämpfer Franz Raveaux ließ sich im Jahre 1840 in der heutigen Ahrstraße Nr. 40 nieder. Er betätigte sich als Werbeagent für Amerika-Auswanderer. In Köln war er an Karneval als Satiriker tätig und verfasste auch über den damaligen Blankenheimer Bürgermeister, Apotheker Weschpfennig, ein Spottgedicht. Auch war er einer der ersten Vertreter in der Frankfurter Nationalversammlung in der Paulskirche 1848.

Eine kleine Ausstellung im Eifelmuseum Blankenheim gibt noch bis zum 4. April 2020 einen Überblick über die wechselvolle Geschichte im Raum Blankenheim, wobei der Förderverein Eifelmuseum dankenswerter Weise durch Frau Dipl.-Archivarin Heike Pütz vom historischen Kreisarchiv Euskirchen unterstützt wurde. 

Die Öffnungszeiten sind noch bis zum März täglich von 11.00 bis 14.000 Uhr.

Ab April hat das Eifelmuseum von Montag bis Freitag von 10.00 bis 16.00 Uhr, und Samstag / Sonntag von 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. 

Weitere Informationen unter  Tel. 02449-87-222 / -223 oder Email: touristinfo(@)blankenheim.de ; Adresse des Eifelmuseums: Ahrstr. 55-57, 53945 Blankenheim

Viel Spaß! 

Freilinger Infobox

  • Fr, 21.02.: Karnevalssitzung, ab 20.11 Uhr, Saal Meiershof 
  • Mi, 11.03.: 1. Treffen AG Dorfwettbewerb, 19.00 Uhr Bürgerhaus 
  • Sa, 04.04.2020: Müllsammelaktion, ab 14.00 Uhr, Treffpunkt Bürgerhaus 

Werbung