Kinderfest bei strahlendem Sonnenschein ganz im Zeichen von König Fußball

Titelbild 

Über 500 - so die stolze Zahl der Fotos, die Dirk Lohmann auf dem diesjährigen Kinderfest gemacht hat. Es gab aber auch einfach zu viele gute Motive, die sich am Samstag, 21. und Sonntag, 22. Juni 2014 für einen Schnappschuss anboten, sowohl von kleinen als auch großen Kindern.

Denn letztlich hatte sich die Freiwillige Feuerwehr Freilingen an den beiden Tagen wieder ein umfang- und abwechslungsreiches Programm einfallen lassen, so dass alle Altersklassen auf ihre Kosten kamen. Und natürlich stand das große "Spiel", wie konnte es anders sein, ganz im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. 

So wurde nach dem "Eröffnungsgottesdienst" am Samstag, der durch Pfarrer Josef Berger aus Frauenkron gehalten und von Jutta Weingartz-Jüngling lied- und textmäßig bestens vorbereitetet worden war, "Public viewing" auf der improvisierten Großbildleinwand im Feuerwehrgerätehaus geboten.

Dabei konnte dann in geselliger Runde und bei bester Versorgung durch die Besetzung des Bierpavillons mit den deutschen Spielern beim Spiel gegen Ghana mitgefiebert werden. 

Public-Viewing

Dass der ein oder andere Feuerwehrkamerad nach dieser Sommernachtsparty am nächsten Tag aufgrund einer dritten Halbzeit offensichtlich mit einem dicken Kopf zu kämpfen hatte, hinderte die Löschgruppe nicht daran, auch am Sonntag, 22. Juni ein hervorragend geplantes Programm zu präsentieren.

Hierbei wurde  zunächst ein musikalischer Frühschoppen mit dem Musikverein Freilingen geboten, der unter der Leitung von Dirigent Hans Gerd Knutzen wieder einmal für beste Unterhaltung sorgte.

 Musikverein

Nach entsprechender Stärkung am Grillstand

 Grillstand

und am Kuchenbuffet

Kuchenbuffet

standen dann Spiel und Spaß für jedermann im Vordergrund. 

Neben den altbekannten Geschicklichkeitsspielen, bei denen Geübte wie Ungeübte u.a. ihren Gleichgewichtssinn und ihre Reaktionsfähigkeit testen und verbessern konnten, 

Geschicklichkeit-Fabian

hatten die Kleinen (und die Eltern) auch wieder reichlich Freude am Baggern mit dem Minibagger.

Minibagger

Auch auf der Hüpfburg konnte sich wieder nach Herzenslust ausgetobt werden. 

Hupfburg

Und beim Kinderschminken konnte man sich nach allen Regeln der Kunst verschönern lassen, was ausgiebig genutzt wurde. 

Kinderschminken

Selbstverständlich gibt es kein Kinderfest der Feuerwehr ohne "Löschübungen", so dass auch beim Umgang mit dem Wasserstrahl das eigene Können getestet werden konnte.  

Wasserspritzen

Wasserspiele-Flaschen

Einen besonderen Spaß hatte man in diesem Jahr offenbar beim Stelzenlaufen, bei dem die alten Hasen den jungen Hüpfern tatsächlich noch vormachen konnten, wie man sich am besten auf den wackeligen Holzstelzen fortbewegt. 

Stelzen-Korth

Stelzen-Markus-Ramers

Echtes Zusammenspiel war dagegen beim "Menschenkicker" gefragt, bei dem die verschiedenen Mannschaften ihr Können unter Beweis stellen konnten, professionell moderiert von Heinz Ramers und Siegfried Bonzelet. Dabei kamen auch die Zuschauer voll auf ihre Kosten.  

 Kicker-Spieler

Kicker-Zuschauer

Den absoluten Höhepunkt stellte am Schluss wie jedes Jahr wieder die große Verlosung dar, bei der es wieder rund 100 Preise zu gewinnen gab und die wieder von Siegfried Bonzelet mit allerlei netten Kommentaren (insbesondere hinsichtlich diverser Kuscheltier-Preise) moderiert wurde. 

Den dritten Preis, ein ferngesteuertes Traktorengespann, konnte Philip Jüngling mit nach Hause nehmen.

Über den zweiten Preis, einen Akku-Schrauber, konnte sich Heike Riethmeister freuen.

Verlosung-2-Preis

Bei der Ziehung des Gewinnloses hatte dagegen Fabian Giefer ein glückliches Händchen bewiesen und konnte entsprechend den ersten Preis, ein Tablet, in Empfang nehmen. 

Verlosung-Gewinner

Nach der offiziellen Verlosung gab es dann für die Kleinsten noch eine Sonderverlosung, bei der ein gestiftetes DFB Trikot unter den anwesenden Kindern verlost wurde, die zuvor ihren Namen auf einen gesonderten Zettel geschrieben und in die "Lostrommel" gegeben hatten. 

Der Zufall wollte es, dass die zufällig auserkorene "Glücksfee" Guiseppe Anzalone ausgerechnet den Zettel mit dem Namen seines Nachbarjungen zog : Paul B.

So konnte sich Paul, der bei der Tombola kein Glück gehabt hatte, am Ende des Tages doch noch als Sieger fühlen und stolz mit dem Trikot der deutschen Nationalmannschaft nach Hause gehen. Und wer Paul kennt weiß, dass der kleine Fußballfan bis zum Ende der Weltmeisterschaft das Teil wahrscheinlich nicht mehr auszieht.

Paul 

Letztlich brauchte aber kein Kind darüber traurig sein, wenn es an diesem Tag kein besonderes Losglück hatte. Denn jeder Spiele-Teilnehmer bekam am Schluss für seine "Spielkarte" einen Eimer, der neben einem Ball mit vielen kleinen Überraschungen gefüllt war.

Am Ende konnten daher alle auf ein erfolgreiches Kinderfest zurückblicken.

An dieser Stelle sei nochmals ein ausdrückliches Lob und Dankeschön an die Feuerwehr und die zahlreichen freiwilligen Helfer ausgesprochen, ohne die eine solche Veranstaltung nicht denkbar und durchführbar wäre.

Bleibt der Freiwilligen Feuerwehr noch zu wünschen, dass die Sonne beim nächsten Mal wieder so freundlich gestimmt ist und wir auch im nächsten Jahr wieder so gut gelaunt und heiter miteinander feiern können.

Dann kann man sich jetzt schon auf das Kinderfest 2015 freuen !

Freilinger Infobox

  • Di 25.06.: Markt in Freilingen, 15.30 - 18.00 Uhr, Mittelstraße am Bürgerhaus mit Markt-Café ab 15.00 Uhr
  • Sa/So 6./.7. Juli: Seefest des Musikvereins Freilingen 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Ortsvorsteher

(für Nachricht einfach anklicken)

 

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung

Werbung Judith Maur