Stimmungsvoller Nachmittag am dritten Advent

Auch die dritte Auflage des Adventskaffees des Vereinskartells Freilingen war wieder für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Zwar gestalteten sich die Aufbauarbeiten im Vorfeld noch etwas chaotisch, da sich einige organisatorische Schwierigkeiten insbesondere hinsichtlich der Holzbude des Musikvereins ergeben hatten. Doch pünktlich zum Startschuss am Kuchenbuffet um 13.30 Uhr stand auch die Glühweinbude dort, wo sie hingehörte und die vorweihnachtliche Veranstaltung konnte beginnen.

Es war eine reine Augenweide, was die Damen am Kaffeestand (Helene Ramers, Petra Schmitz, Rita Ramers, Petra Lohmann, Regina Koll und Nicole Koch) alles an Köstlichkeiten zu bieten hatten. Weit über 20 Kuchen luden an diesem Nachmittag dazu ein, sämtliche Diatpläne zu vergessen. Ob Nussecken, Mokkatorte, Schwarzwälder Kirchkuchen, Käsekuchen oder Marzipantorte, hier konnte jeder genau nach seinem Geschmack fündig werden und die Backkünste der Freilinger Kuchenbäckerinnen bestaunen. An dieser Stelle noch einmal einen recht herzlichen Dank an alle Damen, die sich an diesem Wochenende die Zeit in der Küche genommen haben, um diese Veranstaltung mit einer Kuchenspende zu unterstützen.

Unterstützt wurden wir an diesem Nachmittag auch vom Musikverein Freilingen. Für den unermüdlichen Einsatz im Sinne der Musik übrigens noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Musiker. Sie ließen es sich nämlich nicht nehmen, trotz zwischenzeitlichen Schneeregens und eiskalter Finger vor dem Feuerwehrgerätehaus einige Weihnachtslieder zu präsentieren. Damit die besinnlichen Klänge nicht unbeachtet blieben, wurde während der Vorträge einfach einmal das Rolltor heraufgezogen, damit auch die Besucher im gut geheizten Feuerwehrgerätehaus etwas von der musikalischen Darbietung hatten und nicht nur die hartgesottenen Glühweintrinker.

Die wurden ihrerseits bestens an unserem Glühweinstand betreut. Überhaupt, die zwei Damen vom Grill bzw. Kochkessel  (Helga Kremer und Claudia Hellenthal) gaben sich alle Mühe, trotz der Kälte gute Laune zu verbreiten und versorgten die Besucher bis zum Schluss mit leckerem, weihnachtstypischen Heißgetränk und liebevoll gewendeten Würstchen. Einen recht herzlichen Dank noch einmal für diesen Einsatz an der Wetterfront.

Aber draußen wurde ja auch ohne viel geboten. So konnte man bei Andre Schmickler und Eva Wiesner schon einmal einen Weihnachtsbaum erwerben oder sich zumindest einen vorbestellen. Wer diese Gelegenheit verpasst hat, bekommt übrigens am Sonntag, 19.12.2010 noch einmal die Gelegenheit, sich in der Seestr. 5 ein passendes Tannengrün für die bevorstehenden Feiertage auszusuchen.

Aussuchen konnte man sich die Gewinne bei der Adventsverlosung an diesem Tag leider nicht, auch wenn einige nach einem Blick auf die zu gewinnenden Preise schon so manche Favoriten für sich ausgewählt hatten. Es gab ja auch wieder einmal tolle Laternen, Weihnachtskugeln, Weihnachtsfiguren, Windlichter, Kerzenständer usw. zu gewinnen. Aber auch die männlichen Besucher kamen trotz der vielen Deko-Artikel nicht zu kurz. Es standen immerhin 3 Akku-Schrauber, ein Schraubenzieher-Set, einen Handschleifer, Autowintersets, Bierfässchen und einen Fußball auf der Preisliste. Dass bei der Verlosung schließlich nicht jeder sein gewünschtes Teil gewann, liegt allerdings an der Natur der Sache. Aber gerade dies macht ja auch den Reiz einer solchen Veranstaltung aus, bei der in diesem Jahr immerhin über 70 kleine und große Preise überreicht werden konnten und damit letztlich doch viele Besucher auf ihre Kosten kamen.

Auf seine Kosten kam man in jedem Fall auch bei der an diesem Nachmittag erstmals angebotenen Lesung. Rita Hellenthal hatte sich dankenswerter Weise mit einer stimmungsvollen Kerze im Gepäck in den Besprechungsraum in der oberen Etage des Feuerwehrgerätehauses begeben und viele folgten ihr dorthin, vor allem auch ältere Interessierte. Vor einem recht ansehnlichen Zuhörerkreis las sie dort aus dem Erstlingswerk ihres Sohnes, Simon Hellenthal "Land der Mächtigen und Unbeugsamen. Und wer weiß, vielleicht hat auch jemand an diesem Nachmittag eine Idee für ein schönes Weihnachtsgeschenk bekommen.

Eine Art "Weihnachtsgeschenk" haben alle Gäste und Besucher an diesem Tag auch dem Vereinskartell gemacht. Denn durch Ihr Kommen und Verweilen, Essen und Trinken haben Sie alle dazu beigetragen, dass unsere Umbaukasse für das Bürgerhaus wieder etwas gefüllt wurde und wir weiter zügig an der Fertigstellung des Bürgerhauses arbeiten können.

Und nächstes Jahr können wir dann auch hoffentlich in diesem neuen Bürgerhaus unseren Adventskaffee feiern !

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und auch an Erwin Mungen, der sich an diesem Nachmittag die Zeit genommen hat, zwischendurch immer wieder ein paar Fotos zu machen !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freilinger Infobox

  • Di 28.05.: Markt am Bürgerhaus, 15.30 -18.00 Uhr, mit Markt-Café ab 15.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

  

 

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Ortsvorsteher

(für Nachricht einfach anklicken)

 

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung