Gelungene Veranstaltung trotz "winterlicher" Wetterverhältnisse

Normalerweise ist die Feuerwehr bei einem Einsatz sicherlich glücklich, wenn sie über ausreichende Wasserzufuhr verfügt und kühle Witterungsbedingungen herrschen. Beim "Aufmarsch" der Feuerwehrkameraden am 19. und 20 Juni anlässlich der Einweihung des Feuerwehrgerätehauses und des diesjährigen Kinderfestes hätte man sich aber dann doch eher die eigentlich um diese Jahreszeit zu erwartenden trockenen und sommerlichen Verhältnisse gewünscht. Nichts desto trotz ließen sich Veranstalter und Gäste an diesem Wochenende nicht von den äußeren Bedingungen beeindrucken bzw. abhalten, so dass insgesamt trotz der Schafskälte und des zeitweiligen Regens auf eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung zurück geblickt werden kann.

Offiziell begannen die Feierlichkeiten am Samstag, 19. Juni mit einem Festgottesdienst in der Kapelle, der von Pfarrer Meuser unter Einbeziehung der anwesenden Kinder ganz auf die Feuerwehr als Freund und Helfer zugeschnitten gestaltet wurde. Anschließend begab sich der Festzug unter Mitwirkung des Musikvereins Freilingen zum neuen Feuerwehrgerätehaus. Dort wurden zunächst vom Löschgruppenführer Siegfried Bonzelet die zahlreich erschienenen Gäste und Abordnungen der anderen Löschzüge der Gemeinde Blankenheim begrüßt. In seiner Ansprache wies er darauf hin, dass nach dem Brand des alten Feuerwehrhauses im April 2007 insgesamt 3518 Stunden von Feuerwehrleuten aber auch etlichen Freiwilligen aus der Dorfgemeinschaft in den Neubau des Feuerwehrgerätehauses investiert worden seien. Somit wurden rund 90 % der Arbeiten in Eigenleistung erbracht. Von diesem Arbeitseinsatz zeigte sich auch Bürgermeister Rolf Hartmann begeistert und führte aus, dass ein Durchschnittsbeamter dafür über 1 1/2 Jahre arbeiten gehen müsse und dabei nicht so ein Ergebnis erzielt würde. Er verwies zudem darauf, dass die Gemeinde letztlich nur 120.000 € Materialkosten beisteuern musste, um dieses beeindruckende Feuerwehrgerätehaus zu errichten. Nach weiteren Ansprachen von Gemeindewehrleiter Willi Heck, dem stellvertretenden Kreisbrandmeisters Walter Wolff und der Ortsvorsteherin Simone Böhm wurde dann die Einsegnung von Herrn Pfarrer Meuser vorgenommen, der hervorhob, dass die Feuerwehr zurecht stolz auf ihre Leistung sein könne.

Zum Schluss wurden dann noch besonders verdienstvolle Feuerwehrkameraden geehrt bzw. befördert. So wurde Clemens Neubusch für seine wahrlich beachtliche 60 jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Freilingen ausgezeichnet. Michael Scholl, Markus Jüngling und Michael Luppertz wurden offiziell per Urkunde zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Max Hierlwimmer, Markus Rieß, Andre Scholl, Andreas Franzen und Stefan Franzen wurden von Bürgermeister Rolf Hartmann und Gemeindewehrleiter Willi Heck zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Als besondere Überraschung bekam Siegfried Bonzelet von Bernhard Hellenthal im Namen aller Freilinger Feuerwehrkameraden als Dankeschön für seinen unermüdlichen Einsatz auf der Baustelle einen Gutschein überreicht. Almut Bonzelt durfte sich derweil über einen wunderschönen Blumenstrauß freuen, quasi als Wiedergutmachung für die viele entgangene gemeinsame Freizeit.

Nach diesem offiziellen Teil wurde anschließend der gemütliche Teil am Bierpavillon eingeläutet, bei dem man sich noch an der musikalischen Darbietung des Musikvereins Freilingen erfreuen konnte. Trotz winterlicher Temperaturen hielten noch viele Feuerwehrleute und Gäste lange an diesem Abend an der Theke der Feuerwehr Freilingen aus.

Am nächsten Tag, Sonntag, dem 20. Juni 2010 stand dann das eigentliche Kinderfest auf dem Programm. Nach einem musikalischen Frühschoppen mit dem Musikverein Hüngersdorf wurden ab 14.00 Uhr die Spiele offiziell eröffnet. Auch in diesem Jahr wurde wieder allerhand für die kleinen Gäste geboten. Neben den üblichen Spielen wie Heißer Draht, Kegelbahn, Kuhmelken usw. konnten die Kinder sich auch wieder am Minnibagger üben oder auf der Hüpfburg austoben. Neben der Jugendfeuerwehr bot auch das Deutsche Rote Kreuz wieder eine anschauliche Vorführung, bei der man sich über Rettungsmaßnahmen im Notfall informieren konnte. Natürlich ließ man auch diesmal wieder etliche Luftballons auf eine mehr oder weniger lange Reise starten. Dabei wurden dann auch die Gewinner des letztjährigen Luftballonwettbewerbs verkündet. Insgesamt waren nur 6 Karten zurück geschickt worden. Den ersten Platz belegte dabei Denise Radermacher. Ihr Ballon war im letzten Jahr eine Strecke von 325 km geflogen, während es die zweit und dritt Platzierten auf 320 km bzw. 245 km brachten.

Den Höhepunkt des Kinderfestes stellte dann zum Schluss die Verlosung der insgesamt 100 Sachpreise dar. Den ersten Preis, eine Motorsäge, konnte dabei Jonas Lohmann in Empfang nehmen. Über den zweiten Preis, eine exklusive Kaffeemaschine, durfte sich Felix Giefer freuen. Und als dritten Preis gewann Dennis Scholl einen Motorradhelm. Letztlich brauchte aber kein Kind darüber traurig sein, wenn es an diesem Tag kein besonderes Losglück hatte. Denn jedes Kind bekam am Schluss für seine "Spielkarte" eine Tüte, die wieder mit vielen kleinen Überraschungen gefüllt war.

Am Ende konnten somit alle auf ein erfolgreiches Kinderfest zurückblicken, vor allem die Feuerwehr als Veranstalter dieses Festes. Denn trotz einiger Tropfen konnte das Fest wie geplant ohne Ausfälle und Zwischenfälle ablaufen. Und aufgrund des umfangreichen Angebots am Kuchenbuffet und Imbisstand war auch für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher und Gäste bestens gesorgt.

An dieser Stelle sei nochmals ein ausdrückliches Lob und Dankeschön an die Feuerwehr und die zahlreichen freiwilligen Helfer ausgesprochen, ohne die eine solche Veranstaltung nicht denkbar und durchführbar wäre.

Bleibt der Freiwilligen Feuerwehr nur zu wünschen, dass die Sonne beim nächsten Mal freundlicher gestimmt ist. Ansonsten kann man sich jetzt schon auf das Kinderfest 2011 freuen !!!

 

  

 

 

 

 

 

Freilinger Infobox

  • Mo, 22.04.: "Emmaus-Gottesdienst" mit anschl. Osterbegegnung, 10.30 Uhr, Kapelle Freilingen
  • Fr, 26.04.: JHV Jagdgenossenschaft, 20.00 Uhr, Gaststätte Meiershof

Werbung

Bichler