Optimale Bedingungen... herrschten beim 3. EIFEL HERO Triathlon am 24. Juni. Das Team um Cheforganisator Ralf Hetkamp konnte sich auch beim diesjährigen Großevent am Freilinger See über  bestes Wetter, hoch motivierte Athleten, viele engagierte Helfer und zahlreiche begeisterte Zuschauer freuen. Eine rundherum gelungene Veranstaltung, an der auch wieder einige Freilinger Freizeitsportler teilnahmen, die es sogar auf das Siegertreppchen schafften. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer für ihre tollen Leistungen!

(Foto: Sportograf.com)

Es hat wieder alles gepasst beim diesjährigen EIFEL HERO Triathlon am Freilinger See. 

Fast 900 Sportler in den unterschiedlichsten Startkategorien im Einzel oder in der Staffel konnten dank 120 Helferinnen und Helfer an der gesamten Strecke an einem tollen Event teilnehmen, das aufgrund seines organisatorischen Aufwandes und der Zuschauer- wie auch Teilnehmerzahlen zu den herausragenden Sport-Veranstaltungen in der Gemeinde Blankenheim zählt. 

(Foto: Sportograf.com)

750 Meter Schwimmen im Freilinger See, 25 Kilometer auf dem Fahrrad, 5 Kilometer Laufen in zwei Runden um den See musste man dabei bei der teilnehmerstärksten „Volksdistanz“ absolvieren, die in die Klassen Männer, Frauen und Staffel unterteilt war. Der Start für diese Klassen erfolgte am Vormittag kurz nach 10.00 Uhr bei angenehmer Wassertemperatur. Die Teilnehmer waren alle nicht zueltzt aufgrund der hervorragenden Bedingungen entsprechend hoch motiviert. 

(Foto: Sportograf.com)

Manche gingen dann auch mit vollem Einsatz fast bis an ihre Leistungsgrenzen.

Und auch die Helfer hatten einiges zu tun. Vor allem im Wettkampfbüro herrschte während der Anmeldezeiten der Teilnehmer reger Betrieb. 

 

Am Ende waren alle, Organisatoren wie Teilnehmer, glücklich und auch erleichtert, dass alles weitestgehend reibungslos funktioniert hat.

Und ob die Athleten als erste oder letzte ins Ziel kamen, war dann in der Regel zweitrangig, da das "Dabeisein" und Ankommen ohne Probleme im Vordergrund stand.

Alle Teilnehmer, groß wie klein, wurden für ihre Mühen nach dem Einsatz mit einer Finisher-Medaille belohnt. 

(Nachwuchs-Sportler Julius Birk)

Einige tauschten anschließend sogar das Sportdress mit dem Helfer-Shirt und beteiligten sich hoch dekoriert dann noch selbst an der Strecke. Was für ein Einsatz!

(Doppelt aktiv: Teilnehmerin und Helferin Luisa Birk)

Einige "Lokalmatadore" konnten am Ende sogar auf das Siegerpodest steigen. 

So belegte Rebecca Laszig (geb. Bonzelet) in der Volksdistanz in ihrer Altersklasse in einer mehr als respektablen Gesamtzeit von 01:43:16 den ersten Platz (was in der Gesamtwertung aller 91 Teilnehmerinnen den beachtlichen 15. Platz für die junge Mutter ausmachte).

Die entsprechende Urkunde bekommt jetzt bestimmt einen Ehrenplatz. 

Auch zwei Freilinger Staffeln schafften es auf das Siegertreppchen.

Jana Reiferscheid, Verena Biesen und Gisela Giefer (Team GJV) erkämpften sich in der Volksdistanz-Staffel der Frauen den dritten Platz. 

(v. links: Giesela Giefer, Jana Reiferscheid und Verena Biesen)

Dem Team Oberahr, der Familienstaffel Jüngling/Zöll mit Philipp Jüngling, Clara und Henrik Zöll gelang in der Kurz-Distanz (1,5 km Schwimmen – 45 km Radfahren – 10 km Laufen) Staffel Mixed sogar Platz 1.

(v. links: Philipp Jüngling, Henrik und Clara Zöll)

Aber auch der Nachwuchs hatte beim HERO Kids Swim & Run im Wasser und auf der Laufstrecke seinen Spaß und durfte sich von den Zuschauern feiern lassen. 

Die e-regio ging als einer der Sponsoren der Veranstaltung gleich mit drei Staffeln und einigen Einzelkämpfern an den Start. Mit dabei waren auch wieder die Freilinger Tim Koppenstedt und Markus Böhm, der bei seinem Fahrrad-Part mit einer abgesprungenen Kette und einer verletzten Wade zu kämpfen hatte und dadurch einiges an Zeit einbüßte. Aber auch hier galt: Dabeisein ist alles.

 

 

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch für die tolle Leistung und Organisatoren und Helfern ein herzliches Dankeschön für ihre Arbeit.

Da kann man sich jetzt schon auf die Veranstaltung im nächsten Jahr freuen (...bzw. anfangen, zu trainieren!).

Übringes, das nächste "Großereignis" am Freilinger See steht schon am kommenden Wochenende auf dem Programm: dann feiert der Musikverein Freilingen dort sein traditionelles und beliebtes Seefest. 

Dort geht es dann allerdings mehr um Geselligkeit, Unterhaltung und das leibliche Wohl als um sportliche Höchstleistungen.

Aber das kann man sich zur Abwechslung dann auch einmal gönnen !

(alle Ergebnisse des Triathlons unter folgendem Link: Eifel Hero Triathlon 2023)

Freilinger Infobox

  • Do 18.04.: JHV Jagdgenossenschaft Bez. 13, 20.00 Uhr Bürgerhaus
  • Di, 23.04.: Markt 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr; das Markt-Café ist ab 15.00 Uhr geöffnet
  • Sa 4.05. - Mo 6.05.: Freilinger Kirmes 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

  

 

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Ortsvorsteher

(für Nachricht einfach anklicken)

 

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung

Werbung Seebar