"Achtung: Probearlam!" - Am Donnerstag, 9. März findet in ganz NRW ein einheitlicher Warntag statt. Um 11.00 Uhr werden zeitgleich alle Warnmittel ausgelöst. So werden z.B die Sirenen im Kreis heulen, ebenso werden die Warn-Apps NINA und KATWARN eine Alarmierung aussenden. Auch über einige Kanäle in Fernsehen und Radio werden Warnung erfolgen. Gleichzeitig wird auch "Cell Broadcast" erneut getestet.

NRW probt wieder für den Ernstfall.

Am Donnerstag, 9. März 2023, heulen um 11.00 Uhr die Sirenen im Land, Lautsprecher ertönen - und auch Handys melden Alarm.

Neben Sirenen, Lautsprecherdurchsagen, Warn-Apps, Meldungen in Radio, Fernsehen, Internet und Sozialen Medien löst das Land zum ersten Mal zentral die Warnmittel Cell Broadcast und digitale Anzeigetafeln aus.

Durch Cell Broadcast werden Warnungen automatisch auf die Handys von Menschen innerhalb bestimmter Funkzellen geschickt. Die Technik dahinter verantwortet der Bund, der Cell Broadcast bereits bei einem bundesweiten Warntag im Dezember getestet hat. Um die Warnung erhalten zu können, müssen bestimmte Einstellungen im Handy vorgenommen werden (weitere Infos dazu unter folgendem Link: Cell Broadcast)

Darüber hinaus nutzen auch die kommunalen Leitstellen ihre Warnmittel und lassen zum Beispiel die Warnsirenen ertönen.

Allgemeine Informationen rund um die Warnung findet Ihr auch auf www.warnung.nrw.

Freilinger Infobox

  • Fr 22. - So 24.03.: Theater in Freilingen, Saal Meiershof 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

  

 

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Ortsvorsteher

(für Nachricht einfach anklicken)

 

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung