"Eine Dorfchronik ist ein unbezahlbarer Schatz" - das wissen wir in Freilingen nicht zuletzt seit der Veröffentlichung unserer Dorfchronik im Jahr 2002 durch Albert Luppertz. Nun kann man sich auch in Uedelhoven über einen solches, wertvolles historisches Werk freuen, das für alle Freunde der Eifeler Regionalgeschichte absolut lesenswert ist: das Dorfportrait "Uedelhoven im Wandel der Zeit" von Erwin Stein. Das 352 umfassende Werk mit über 800 Fotos ist ab Ostern erhältlich und kann bereits jetzt vorbestellt werden. Sehr zu empfehlen. 

 

(alle Fotos © Erwin Stein)

"Die Idee schwirrt schon Jahre in meinem Kopf und damit ich darin wieder etwas Platz schaffen konnte, habe ich jetzt dieses Buch erstellt", so Erwin Stein, in Uedelhoven alljährlich für das über die Dorfgrenzen hinaus bekannte Dorfjahrbuch "Üllewer Weckepeller" bekannt.

(Autor Erwin Stein)

Wenn man dort die Artikel „Dörfer früher und heute“ im Weckepeller verfolgt hat, hat man eine ungefähre Vorstellung vom Inhalt des Buches.

So dürfen natürlich in einem solchen Dorfbuch Beiträge über Geologie oder Archäologie nicht fehlen. Darüber hinaus werden Themen wie Zeitgeschichte, Dorfentwicklung und Alltagsleben beleuchtet. Außerdem sind Beiträge über die Gebäude, Schule, Landwirtschaft oder Versorgung mit Strom und Wasser enthalten. Ebenso werden die Themen religiöses Leben, Brauchtum und Vereine angesprochen. Abschließend findet man auch ein paar historische und neuere Karten in dem Werk.

"Ich habe bewusst auf zu viel Text verzichtet und dafür umso mehr Fotos, insgesamt über 800 Stück eingefügt, um mit einer Art Fotodokumentation den Wandel im Dorf bildhaft darzustellen. Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte", so der Autor über die Gestaltung der Chronik. 

Er hat das Buch quasi als "Einzelkämpfer" in den letztem ca. sechs (Corona)-Monaten erstellt, wobei er auf den reichen Fundus aus seinen inzwischen über 60 Dorfjahrbüchern zurückgreifen konnte,

"Als sogenannter Heimatforscher bin ich seit Jahren unterwegs und in all der Zeit haben mir auch die "Gleichgesinnten" aus den umliegenden Orten mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Darunter waren/sind Kapazitäten wie Albert Luppertz, Ralf Gier, Bernd Michels, Herbert Caspers, HeJo Mies, Klaus Ring, Josef Schmitz, Wolfgang Doppelfeld, Josef Andermahr, Peter Baales, Hedwig Dumon, Johann Vossen, um nur einige zu nennen. Ihnen allen bin ich für eine unkomplizierte Zusammenarbeit dankbar", führt Erwin Stein über die Entstehung des Werkes aus. 

Es ist – auf den Punkt gebracht – eine wahre Fundgrube und eine Schatzkiste für alle Uedelhovenerinnen und Uedelhovener, die hier eine Zeitreise in die eigene Vergangenheit unternehmen möchten. Die fotografische Gegenüberstellung von Gestern und Heute zeigt, wie groß der Wandel der vergangenen Jahrzehnte auch im kleinen Eifeldorf war. Uedelhoven 1920 und 2020 – da liegen Welten zwischen", so Landrat Markus Ramers in seinem Grußwort in und über die Dorfchronik. "Ich bin sicher, dass dieses Buch auch über Uedelhoven hinaus Aufmerksamkeit und Interesse finden wird, denn die Entwicklung des Dorfes steht stellvertretend für viele ähnliche Dörfer der Eifel".

 

Herausgekommen ist alles in allem eine Dorfchronik mit insgesamt 352 prall gefüllten Seiten, die sich sehen lassen kann und die nur dank zahlreicher Sponsoren und Fördergelder realisiert werden konnte. Die Veröffentlichung ist passend zum bevorstehenden Osterfest geplant.

Bereits jetzt kann das Buch, das 28,50 € kostet, bei Erwin Stein vorbestellt werden (Tel.: 02697-222 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). 

 

 

 

 

Freilinger Infobox

 

 

 

 

Ortsvorsteherin

(für Nachricht einfach anklicken)

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung

Werbung Judith Maur