Wieder liegt ein interessantes, ereignisreiches und aufregendes Jahr hinter uns. Dies gilt für jeden einzelnen in persönlicher Hinsicht als auch für uns als Dorfgemeinschaft. Zum Jahreswechsel wünschen wir von WiF viel Glück und alles Gute auch für das neue Jahr 2019 !

 

Auch als Ortsvorsteherin von Freilingen möchte ich es zum Ende des Jahres nicht versäumen, allen Bürgerinnen und Bürgern (oder wie ich persönlich lieber zu sagen pflege: den Freilingern) nochmals für das große Engagement zu danken, das viele von Euch für die Gemeinschaft gezeigt haben.

Die vielen verschiedenen Veranstaltungen wie z.B. Karneval, Theater, Kirmes, Seefest, Kinderfest, Bierwoche und Kunst im Garten verdeutlichen immer wieder, dass Freilingen lebendig ist und trotz aller Probleme durch den demografischen Wandel dörfliche Traditionen und die örtliche Kultur aufrecht erhalten und auch weiter entwickeln kann.

Ein besonderer Dank geht an alle Helfer und Unterstützer der verschiedenen Veranstaltungen und dabei wie immer ganz besonders an den Musikverein Freilingen und die Crew der Gaststätte Meiershof für den unermüdlichen Einsatz bei den zahlreichen Festen.

Auch der Terminkalender für das neue Jahr ist prall gefüllt und wird demnächst veröffentlicht. Ich wünsche uns allen jetzt schon, dass wir, alt wie jung hoffentlich wieder viele Feste und freudige Momente zusammen erleben können und die leider nicht vermeidbaren traurigen Momente im Hintergrund und in der Minderzahl bleiben. Hier mein persönliches Lieblingsfoto vom Kirmesmontag!

Schon jetzt darf man gespannt sein, was das Jahr 2019 alles an Herausforderungen und Veränderungen bringen wird. Im Frühjahr werden endlich die beiden Begrüßungstafeln in der Blankenheimer Straße und Reetzer Straße aufgestellt. Die Gestelle wurden bereits in diesem Jahr fertig gestellt, es fehlen nur noch die Fototafeln. Geplant ist auch eine zweite Zwiebel-Pflanzaktion "Freilingen blüht auf". Diesmal sollen in der Ortslage selber Narzissen gepflanzt werden. 

Erfreulich ist auch, dass sich endlich am Freilinger See etwas bewegt. Das "Taucherhaus" mit neuen Sanitäranlagen wird gerade verwirklicht. Im Frühjahr eröffnet die "Seebar". Ich bin zudem sehr optimistisch, dass weitere Infrastrukturmaßnahmen aus dem Gestaltungskonzept Freilinger See eine LEADER-Förderung zugesprochen bekommen und damit z.B. der Rundweg endlich barrierefrei gestaltet werden kann und Spielmöglichkeiten für kleine Kinder geschaffen werden können. 

Gespannt sein darf man auch auf das sportliche Großereignis am See: den ersten Eifel Hero Triathlon. Dafür werden noch jede Menge Helfer gesucht, die sich bitte beim Veranstalter melden sollen. 

Weiterentwickelt werden soll aber auch unsere Internetseite. Als eine der ersten Ortschaften in NRW haben wir für die Umgestaltung bzw. Erweiterung eine Förderung aus dem Heimatscheck-Programm erhalten. Die geplante Digitalisierung der Chronik und Aufbau des Online Fotoarchivs für historische Bilder ist bereits abgeschlossen. Jetzt gilt es, nach und nach das Archiv mit alten Fotos zu füllen.  Übrigens, auch der Jahresrückblick 2018 kann im neuen Archiv eingesehen und runtergeladen werden.

Apropos Pläne: Anregungen und Ideen, Verbesserungsvorschläge und Kritik werden auch im nächsten Jahr gerne entgegen genommen.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und viel Glück und alles Gute für 2019, vor allem Gesundheit und Lebensfreude...

 

Herzlichst

Simone Böhm, Ortsvorsteherin

Freilinger Infobox

  • Sonntag, 20.01.2019: Seniorennachmittag, ab 14.30 Uhr, Saal Meiershof

Werbung