Eine gelungene Premiere...konnte der neue Dirigent des Musikvereins Freilingen, Franz-Josef Strick, beim diesjährigen Barbara Konzert am Samstag, 1. Dezember feiern. Dabei bekamen die zahlreichen Musikfreunde im vollbesetzten Saal von Meiershof ein abwechslungsreiches Programm mit einer leicht böhmischen Note geboten. Sehr unterhaltsam!

 

Barbara Konzert20181
 

Von Nervosität vor der Premiere beim traditionellen Barbara Konzert des Musikvereins Freilingen am Vorabend des ersten Advents war beim neuen Mann am Taktstock des Musikvereins Freilingen nicht viel zu spüren. Dazu war auch kein Grund, denn der Musikverein war bestens auf diesen Abend vorbereitet. Aufgrund der zahlreichen Probetermine samt eines Probewochenendes waren Dirigent und Musiker intensiv aufeinander eingespielt.

Davon konnte sich jeder Besucher, unter ihnen der langjährige, im letzten Jahr verabschiedete Dirigent Hans-Gert Knutzen mit Frau und Sohn, im vollbesetzten Saal von Meiershof im Laufe des Abends dann selbst überzeugen. 

Nach der Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden Manfred Ramers übernahm in diesem Jahr erstmals der Kassierer des Vereins, Michael Hermanns die Rolle des "An-Moderators". Nach eigenen Worten war er "freundlichst dazu gezwungen worden". Er könne allerdings auch aus besser Vorträge halten, als auf der Bühne zu musizieren, so dass er diese Aufgabe gerne übernommen habe. Auch seine Premiere wurde mit entsprechendem Applaus bedacht.

BarbaraKonzert 2018203750

Denn dank seiner Ausführungen erfuhren die Gäste im Saal zahlreiche Hintergrundinformationen über die vorgetragenen Stücke, was den Musikern auch ein wenig zusätzliche Verschnaufpause verschaffte. Denn mit den 19 Programmpunkten hatte sich die Musikerinnen und Musiker ein anspruchsvolles und anstrengendes Repertoire vorgenommen, das auch technisch einiges abverlangte, den Zuschauern aber auch einiges bot. 

Ob großer Kurfürsten Reitermarsch, Franz von Suppe-Potpourri, My Fair-Lady Melodien oder Selections from Mary Poppins, Skyfall oder Shut up and dance, mit der Auswahl der Musikstücke hatte der Musikverein wirklich wieder für jeden Geschmack und jede Altersklasse etwas zu bieten.

Und auch die Solisten im Verein kamen wieder auf ihre Kosten. Beim Posaunistenglanz konnten Peter Reiferscheid, Guido Riethmeister und Helmut Reifferscheid zeigen, dass sie ihre Instrumente beherrschen, was mit großem Applaus bedacht wurde.

BarbaraKonzert 2018203044

Viel Beifall gab es beim Sonderauftritt von Lukas Riethmeister, der bei der Löffel Polka virtuos demonstrieren konnte, dass man mit zwei normalen Suppenlöffel mitreißende Musik machen kann.  

BarbaraKonzert 2018203537

Aber auch gesanglich wurde an diesem Abend einiges geboten. So kamen Heike und Guido Riethmeister gleich mehrmals als Gesangsduo bei böhmischen Klängen zum Einsatz, wobei sie allerdings die Weihnacht kurzerhand vom Böhmer- in den Eifelwald verlagerten. Und das Guido sogar in der Lage ist, Stücke des verstorbenen Roy Blacks anrührend vorzutragen, konnte er bei dem Lied "Weihnachten bin ich zu Haus" zur Freude der ergriffenen Zuschauer unter Beweise stellen. 

BarbaraKonzert 2018204636

Eine besondere Freude wurde Karina Bichler an diesem Abend zuteil. Da sie bei der letztjährigen Ehrung verdienter langjähriger Vereinsmitglieder verhindert war, wurde die Ehrung kurzerhand in diesem Jahr nachgeholt. Mit Urkunde und silberner Ehrennadel bedankte sich der Vereinsvorsitzende bei ihr für 25jähriges Vereinsengagement, davon 20 Jahre im Musikverein Freilingen. 

BarbaraKonzert2018212355

Auch für den Schlagzeuger des Vereins, Klaus Reiferscheid, gab es beim Konzert eine besondere Einlage: wie sein verstorbener Großvater Alfred Riethmeister, Musiker der ersten Stunde im Musikverein Freilingen, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag gefeiert hätte, feierte auch er am 1. Dezember seinen Geburtstag und bekam daher natürlich auch ein Ständchen von seinen Vereinskollegen gespielt. 

Ein besonderes Ständchen gab es am Ende des unterhaltsamen Abends nach knapp 2 1/2 Stunden auch für unser Heimatdorf. Im "Freilingen-Lied" konnten dann Musiker wie Gäste ein Loblied auf Freilingen anstimmen, als dritte Zugabe neben "Auf der Vogelwiese"  traditionell der krönende Abschluss des Konzertes.  

Den Rest des Abends ließ man dann gemütlich an der Theke ausklingen.

Eine insgesamt mehr als gelungene Veranstaltung, auf der insbesondere auch die "Delegation" aus Belgien vom befreundeten Musikverein, den Königlichen Fanfaren St. Lambertus aus Eindhout, viel Spaß und Freude hatte. Diese vermuteten bereits, dass der neue Dirigent nach Kilometern bezahlt würde, da er ständig auf der Bühne hin- und herlaufe. In jedem Fall waren sie so begeistert, dass sie natürlich auch im nächsten Jahr wieder nach Freilingen zu Konzert kommen wollen. Eine treue Fangemeinde! 

BarbaraKonzert 2018221232
 

Vielen Dank an den Musikverein und an alle Akteure des Musikvereins für dieses unterhaltsame Konzert:

Madita Lohmann, Anna Ramers, Leah Riethmeister, Julia Schnichels (Flöten), Bettina Begon, Helga Kremer, Karina Bichler, Franz-Josef Giefer, Andrea Reifferscheid (Klarinetten), Alexander Klasen, Ingrid Reifferscheid, Heike Riethmeister, Gabi Schnichels (Saxophone), Achim Kremer, Manfred Ramers, Manfred Schmitz, Louis Schnichels, Thomas Heinen ("Ausleihe aus Reetz" für den leider erkrankten Jörg Schramm) (Trompeten, Flügelhörner), Daniel Ramers, Markus Hansen (Tenorhorn, Bariton), Peter Reiferscheid, Helmut Reifferscheid, Guido Riethmeister (Posaunen), Stefan Hermeling, Günter Schramm (Tuba), Jonas Lohmann, Klaus Reiferscheid und Lukas Riethmeister (Schlagzeug, Percussion).

Herzlichen Dank auch für die vielen, zusätzlichen Proben und vor allem dafür, dass bei allen Veranstaltungen im Ort, bei denen ein musikalischer Rahmen gebraucht wird, die Musiker bei Wind und Wetter zur Stelle sind. Das kann man nicht oft genug sagen und nicht hoch genug schätzen !

 BarbaraKonzert 2018221756

Ein ganz besonderes Dankeschön geht natürlich auch an den neuen Dirigenten Franz-Josef Strick, der am Ende des Konzertes sich vor allem bei seinem Vorgänger dafür bedankte, dass er ihm einen hervorragend eingespielten und besetzten Verein überlassen habe. Vor allem freue er sich darüber, dass so viele junge Damen im Verein mitspielen würden. Und dabei haben an diesem Abend aufgrund terminlicher Überlastung noch nicht einmal alle Musikerinnen mitgespielt. Da kann er sich also auf die nächsten Jahre freuen!

BarbaraKonzert2018221832
 

Und wir freuen uns jetzt schon auf das Konzert im nächsten Jahr!

 

Freilinger Infobox

  • Dienstag, 25.12.: Hochamt in der Pfarrkirche Lommersdorf, 10.30 Uhr
  • Mittwoch, 26.12.: Festmesse in der Kapelle Freilingen, 10.30 Uhr

Werbung