Im Januar dieses Jahrs haben die Initiatoren des Schmetterlingsgartens "Eifalia" in Ahrhütte damit begonnen, die Idee von einem Schmetterlingsgarten in der Eifel umzusetzen. Es war für alle Beteiligten ein aufregendes und ereignisreiches Jahr, mit vielen Besuchern, Veranstaltungen und High-Lights, z.B. den Krimilesungen mit Ralf Kramp. Hier ein kleiner Jahresrückblick!

Schmetterlingshaus6

Alles begann am 6. Januar 2016. Die Baugenehmigung und damit der Startschuss für die Umbauarbeiten am Schmetterlingsgarten waren erteilt, denn in das Gewächshaus der einstigen Gärtnerei Op den Kelder sollte noch einen Shop- und Kassenbereich sowie eine Toilettenanlage integriert werden. Parallel dazu sollte auch noch das einstige Gewächshaus zu einem Tropenhaus mit Wasserfall und Flusslauf umgebaut werden. Und das alles in drei Monaten!

Unknown-3-670x503

Da musste wirklich alles stimmen und Hand in Hand gearbeitet werden. Die Familie Große Meininghaus hat dabei vieles selbst gebaut - wie die Wände im Shopbereich oder auch die Anlage im Tropenhaus. Zu Beginn konnte man sich wirklich nur sehr schwer vorstellen, dass in dem leeren Gewächshaus mal ein Jungle entstehen sollte. Besonders der Felsen mit Wasserfall im Eingangsbereich stellte hierbei ein Großprojekt dar. Die Steinrestauratorin Ulla Große Meininghaus stellte den Wasserfall, der auf einer Dachlattenkonstruktion aufgebaut ist, aus pigmentierten Putz her. Hierbei sollte der Felsen den Eifler Kalkstein imitieren. Auf die Frage, ob es denn geglückt ist, den „Putz zum Stein“ zu machen, antwortet die Restauratorin nur mit einem Lächeln: „Naja, oft wurden wir gefragt, wie wir denn den riesigen Felsen in das Tropenhaus bekommen hätten. Ein besseres Urteil kann man nicht bekommen.“

Am Freitag, den 1. April 2016 war es dann soweit: Die Eröffnung war ein voller Erfolg. Viele Besucher, besonders aus der nahen Region, hatten vorher noch nie etwas von einem Schmetterlingshaus gehört. Einige hatten mit der Vorstellung zu kämpfen, dass die kleinen Tierchen ganz frei im Tropenhaus ohne Netzte und Glastrennwände um ihre Köpfe herum schwirren. „Aber alle Besucher haben es heil überstanden!“ sagte U. Große Meininghaus mit einem Lachen!

 

Der Saison-Verlauf

Auch viele Gruppen besuchten das Haus. Oft waren dies Schulklassen, Kitas oder Vereine. Sie kamen oftmals mit bis zu 50 Mann in großen Reisebussen und das Bild des kleinen Dorfes Ahrhütte war an diesen Tagen ein anderes.

Schmetterlingsgarten5

(Seniorenverein zu Besuch im Schmetterlingsgarten; Fotos: Eifalia)

Oftmals wurden Führungen, Kaffee und Kuchen gleich mit dazu gebucht. Die Bäckerei Emonds lieferte hierzu leckere Apfelkuchen und Torten, um die Besucher glücklich zu stimmen.

Da musste schnell noch ein beheizbarer Pavillon her, damit Besucher ausreichend Platz zum Sitzen hatten. Auch der ein oder andere Kindergeburtstag wurde im Pavillon gefeiert.

Schmetterlingsgarten2

(Kindergeburtstag im Schmetterlingsgarten)

Das rege Besuchertreiben wollte den ganzen April und Mai nicht enden. Erst im Juni kam eine erste Ruhepause. Der viele Regen hatte sich auf die Ausflugslaune der Menschen niedergeschlagen. Die Straßen waren leer. Auch der von der ganzen Region herbei gesehnte Radaktionstag „Tour d ́ Ahrtal“ fiel in diesem Jahr dem Regen zum Opfer. Aber alle nahmen es mit Gelassenheit, denn der Juni war nur die Ruhe vor dem Sturm.

Im Juli, als die Sommerferien begannen, kamen unzählige Eifel-Touristen und es stellte sich im kleinen Dorf Ahrhütte ein Hochbetrieb ein. Einige Gäste blieben den ganzen Tag. Viele Besucher aus den Niederlanden und Belgien waren ebenfalls unter den Gästen. Mit einem solchen Andrang hatte die Familie Große Meininghaus nicht gerechnet. Besonders am Nachmittag kam es manchmal zu regelrechter Parkplatznot. „Dabei ist die beste Zeit der Morgen! Hier kann man den Schmetterlingen beim Schlüpfen zu sehen und die Schmetterlinge fliegen vermehrt um Nahrung aufzunehmen."

Schmetterlingsgarten1

(botanischer Schmetterlingsgarten im Außenbereich)

 

Veranstaltungen im Schmetterlingsgarten

Da es auch Schmetterlinge gibt, die nur in der Dämmerung fliegen, haben die Betreiber sich passend zu diesem Ereignis eine Abendlesung ausgedacht. Und wer könnte wohl schöner und unterhaltsamer eine solche Lesung zelebrieren als Ralf Kramp! 

Schmetterlingsgarten4

(Krimi-Lesung mit Ralf Kramp im Tropenhaus)

An vier Abenden im Juli und August fanden unter dem Motto“ Krimi, Kramp und Kribbeln“ umgeben von einem karibischen Ambiente die „Abende der Bananenfalter“ statt. Alle Lesungen waren schnell ausverkauft. Bereits jetzt gibt es schon einige Voranmeldungen für die Lesungen in 2017. Genauere Infos unter: http://www.eifalia-schmetterlingsgarten.de

Die Monate Juli und August waren im Schmetterlingsgarten auch die Monate der Kunst. Steinbildhauer- und Modellier-Seminare wurden veranstaltet. Hierbei kamen tolle Ergebnisse zu Tage. Im kommenden Jahr werden auch Führungen durch die Bildhauerei und Restaurierungswerkstatt angeboten. Ein über acht Meter breites Wandbild ist unter anderem in der Werkstatt zu beschauen. Die Werkstatt ist im kommenden Jahr samstags ab 14.00 Uhr für die Besucher geöffnet.

Am letzten Öffnungstag, am 27.11.2016 hatte der Schmetterlingsgarten zum letzten Mal für dieses Jahr seine tropischen Tore für Besucher geöffnet. An diesem Tag konnte man mit jeder Eintrittskarte an einer Verlosung teilnehmen und eine Jahreskarte für 2017 gewinnen. Zudem spielten die Ahrhüttener Musikanten besinnliche Adventslieder und sorgten für adventliche Stimmung. Es gab ebenfalls eine Kinderbescherung durch einen weißen Adventsengel, die durch die Sponsoren Gerolsteiner Sprudel, Fotostudio Regnery in Hillesheim und Rewe Blankenheim ermöglicht wurde. Selbst der Kindergarten Sonnenschein in Üxheim konnte sich noch über eine Kinderbescherung freuen.

Zudem fand in der Werkstatt eine Spendenaktion statt. Die Ahrhüttener Frauen backten hierfür selbstgemachte Plätzchen und der Erlös ging an die Peru-Hilfe in Uedelhoven, die von Manfred Görgens geleitet und organisiert wird. Auch die Ahrhüttener Musikanten spielten an diesem Tag für diesen guten Zweck. Insgesamt kamen 550,00 € zusammen.

Schmetterlingsgarten3

(Spende an die Peru-Hilfe)

Der Schmetterlingsgarten Eifalia bedankt sich bei allen Besuchern für ihr großes Interesse. Ein besonderer Dank soll dem Freund Marvin Reisman ausgesprochen werden, der vor allem bei den Bauarbeiten im Vorfeld tatkräftig mit geholfen hat. Ebenfalls geht ein herzliches Dankeschön an Heite und Eckhard Witza, Ellen Welten, Susan Stelling und Dieter Oberdorf für ihre tollen Kunstwerke. Auch soll André Schumacher ein riesiges Dankeschön ausgesprochen werden für seine herrlichen Zuchtkakteen, die das ganze Jahr bei uns im Schmetterlingsgarten geblüht und die Besucher erfreut haben.


Öffnungszeiten 2017:

vom 18. März bis zum 30. April von 11.00 bis 16.00 Uhr
vom 01. Mai bis zum 30. Septem- ber von 10.00 bis 17.00 Uhr
vom 01.10 bis zum 12. November von 11.00 bis 16.00 Uhr









 

Freilinger Infobox

  • Di 28.05.: Markt am Bürgerhaus, 15.30 -18.00 Uhr, mit Markt-Café ab 15.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

  

 

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Ortsvorsteher

(für Nachricht einfach anklicken)

 

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung