Kornelkirsche, Hundsrose, Roter Holunder, wolliger Schneeball, Weißdorn...so lauten einige der Sortennamen der insgesamt 22 Wildheckenpflanzen, die am Samstag, 19. März 2016 am des durch Freilingen verlaufenden Ahrsteigs gepflanzt worden sind, und zwar diesmal entlang der bisher noch wenig attraktiven Industriestraße. 

IMG4184-Resized

Die Lieferung der Gehölze war im Juni 2015 über die Gemeinde Blankenheim beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) beantragt worden, da die Gemeinde Eigentümerin der bepflanzten Fläche ist.

Der LVR in Köln fördert als regionaler Kommunalverband der rheinischen Städte und Kreise seit Jahren "Maßnahmen zur Erhaltung und Wiederherstellung kulturhistorisch begründeter Landschaftsbilder" durch die Bereitstellung von Pflanzgut. Dabei werden ausschließlich heimische Bäume und Sträucher sowie in den Regionen bewährte Obstsorten zur Verfügung gestellt.

Die Förderung erfolgt unter besonderer Berücksichtigung kulturhistorischer Kriterien nach Prüfung des mit einem genau bezeichneten Pflanzplans versehenen Antrages durch den LVR. Dazu wurde die Örtlichkeit von der Förderstelle besichtigt und hinsichtlich des Vorliegens der geforderten Voraussetzungen genau geprüft.

Normalerweise werden dabei Heckenanlagen nur außerhalb der Ortschaft, an Ortsrandlagen gefördert. Überzeugt hatte den LVR trotz der eigentlich innerörtlichen Lage der geplanten Anpflanzung allerdings die zusammenhängende Planung der Anpflanzungen entlang des durch Freilingen verlaufenden Ahrsteigs, an dem ja bereits im vergangenen Jahr alte Apfelsorten angepflanzt wurden (s. Bericht)  und der besondere Augenmerk auf vogel- und bienenfreundliche Wildheckensträucher und damit der ökologische Gesichtspunkt der geplanten Pflanzaktion. 

Nachdem der Antrag im November 2015 positiv beschieden worden war, wurden die georderten Wildsträucher kurz vor Weihnachten in einer allgemeinen Auslieferaktion des LVR auf dem Parkplatz des Kommerner Freilichtmuseums zur Abholung zur Verfügung gestellt und in Freilingen bis zum anvisierten Pflanztag fachgerecht in den Boden eingeschlagen.

Da in den vergangenen Tagen der Frühling zumindest im Ansatz Einzug gehalten hat, konnten die Pflanzen nunmehr auf der vorgesehenen Fläche neben dem Altgalscontainer in der Industriestraße gepflanzt werden. 

Die "Nachbarschaft" konnte dabei freundlicherweise als "Gießpate" für die nächsten Wochen gewonnen werden. 

Bleibt zu hoffen, dass die Sträucher gut anwachsen und schon bald die ersten Blüten und Früchte zeigen, zur Freude der Bienen und Vögel, aber auch der zahlreichen Ahrsteigwanderer, die auf dieser zweiten Etappe des Premiumwanderweges in Freilingen unterwegs sind.

 

 

Freilinger Infobox

 

Hier der Mitschnitt von der Dorfbereisung im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" vom 15.08.2022. Einfach anklicken!

 

 

  

 

Geschirrverleih

(für Geschirrservice anklicken)

Ortsvorsteherin

(für Nachricht einfach anklicken)

Blühstreifenpate

Jetzt "Blühstreifen-Pate" werden !

Werbung

Werbung Seebar