Zum mittlerweile 14. Mal findet am Sonntag, 10. Juni 2018 startet sie wieder, die "Tour de Ahrtal"und stellt inzwischen "Das" Radsportevent in der Eifel und im Ahrtal dar. Der Radaktionstag besticht dabei nicht nur durch seine wundervolle Naturlandschaft, sondern auch durch zahlreiche Aktionspunkte entlang der Strecke mit einem bunten Unterhaltungs-, Musik-, Gastronomie- und Informationsangebot für Groß und Klein.

15 Orte, 46 Kilometer, 16 Aktionspunkte– das ist die 14. Tour de Ahrtal.

Am Sonntag, 10. Juni, werden wieder ab 10.00 bis 18.00 Uhr die B 258 und die L 73 zwischen Blankenheim und Dümpelfeld an der Mittelahr für den Autoverkehr gesperrt. Dann heißt es: Freie Fahrt für alles, was auf zwei Rädern, Boards und radähnlichen Gefährten ohne Verbrennungsmotor unterwegs ist.

An allen Aktionspunkten wird wieder jede Menge geboten. So kann man z.B. am Oberahreck wieder Bewegungsspaß für Kinder vom Förderverein des DRK Kindergartens Ripsdorf erleben.

In Ahrhütte lockt wie in jedem Jahr die Kirmes mit Speis und Trank und Kinderunterhaltung. Außerdem hat das Schmetterlingshaus "Eifalia" seine Pforten geöffnet. In der Lommersdorfer Mühle kann man bei Kaffee und Kuchen eine Pause einlegen. In Ahrdorf erwarten die Teilnehmer u.a. Livemusik mit den Uedelhovener Dorfmusikanten, Uwe Reetz (13.00-15.00 Uhr) und jede Menge Informationen rund um das Thema Radfahren. Hier kann man auch einen Fahrradservice in Anspruch nehmen.

Trotz aller Attraktionen entlang der Strecke steht aber sicherlich dennoch das Radfahren im Mittelpunkt, und hier kann man wieder die verschiedensten Strecken wählen. Neben den Radwegen bietet die eigens für die Veranstaltung gesperrte B 258 zwischen Blankenheim und Dümpelfeld ein autofreies Fahrerlebnis.

In Ahrdorf kann als Alternative zur Ahrstrecke auf den Kalkeifel Radweg in Richtung Hillesheim gewechselt werden.

Besonders Sportlichen bietet sich die rund 80 km lange Tour von der Ahrquelle in Blankenheim bis zur Mündung in den Rhein bei Sinzig an. Dabei ist der Abschnitt über den Ahrradweg bei Altenahr ein weiteres Highlight.

Das Bergzeitfahren von Ahrbrück nach Lind zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr bietet eine weitere sportliche Herausforderung, auch für E-Biker, die an einer separaten Zeitnehmung teilnehmen.

Der offizielle Startschuss zur Veranstaltung erfolgt um 10.00 Uhr. In Blankenheim bekommen die Radfahrer auf dem Curtius-Schulten-Platz den traditionellen Radlersegen, während zeitgleich in Altenahr die Teilnehmer am Bahnhof über den Ahrradweg in die entgegengesetzte Richtung nach Blankenheim starten.

Zwischen Dümpelfeld und Insul findet an der Hahnensteiner Mühle ein Radlergottesdienst mit Rädersegnung statt.

An allen Anlaufstellen sind Startkarten verfügbar. Bei der Durchfahrt der Orte können die Teilnehmer den erreichten Aktionspunkt jeweils abstempeln lassen. Die Startkarten berechtigen zur Teilnahme an einer großen Verlosung mit attraktiven Preisen.

Gegen 18.00 Uhr endet die offizielle Veranstaltung in allen Orten. Ab 18.00 Uhr wird auf den Bundes- und Landstraßen dem Autoverkehr wieder Vorrang eingeräumt.

Ein Bustransfer ist eingerichtet vormittags von Ahrbrück nach Blankenheim-Wald und nachmittags zwischen Ahrbrück und Müsch, sowie zwischen Blankenheim Wald und Ahrhütte.

Auch wieder erhältlich sind die speziellen Tour-Trikots des Hauptsponsors Energie Nordeifel („ene").

Infos zur Tour de Ahrtal mit einer Übersicht über alle Veranstaltungspunkte und den genauen Streckenverlauf auch unter www.tour-de-ahrtal.de und im offiziellen Flyer

 

Infobox

  • So 26.08.2018, Kunst im Garten, Dorfplatz/Bürgerhaus, 12.00-18.00 Uhr 

 

Letzte Kommentare

  • Nadine , 11 Stunden her Lesen
    Wird denn jetzt gemessen???
  • Miriam , 15 Stunden her Lesen
    Hier unten im Ortseingang von L115...
  • Nadine , 1 Woche her Lesen
    Wenn es soweit ist, bitte persönlich...

Abfallkalender

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbung

Bichler