Von Ratlosen und Löwenherzen: Eine kurzweilige, aber nützliche Geschichte des englischen Mittelalters

In diesem Sachbuch von Rebecca Gablé geht es um das Mittelalter in England. Von Ratlosen und Löwenherzen beschreibt die englische Geschichte von der Völkerwanderung Ende des 3. Jahrhunderts bis zur Verbreitung des Buchdrucks Ende des 15. Jahrhunderts.

Als im 4. Jahrhundert die Römer die britischen Inseln verließen, fielen die Pikten  und Skoten (Schottland und Irland) ein. Wilde Pikten und Skoten hatten sich überdies auf dem neblichten Eiland als lästige Wanzen erwiesen. Um sich gegen die einfallenden Barbaren zur Wehr zu setzen, riefen die Romano-Briten die Angelsachsen aus Norddeutschland. So geht die Geschichte weiter über Alfred den Großen, den ersten König England, Sven Gabelbart und Edmund Eisenseite bis hin zum Kreuzritter Richard Löwenherz.

In diesem Buch wird mit dem Mythos Mittelalter Schluss gemacht. Gablé erzählt die Geschichte des englischen Mittelalters neu. Dabei schreibt sie kompetent und informativ, herrlich farbenprächtig und mitreißend wie in einem Roman. Dabei wird alles durch Kuriositäten und Skurrilitäten aufgelockert. Im Buchcover ist zudem ein königlicher Stammbaum enthalten.

Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der sich für Geschichte interessiert. Gerade der humoristische Teil macht es zu einem besonderen Geschichtswerk, der das Lesen erleichtert. Außerdem bringt das Buch eine innere Logik in die umfangreichen verwandtschaftlichen Beziehungen, abgesprochenen Bündnisse und verworrenen Verhältnisse.

Erhältlich unter der ISBN- Nummer 978-3404642427 im Bastei Verlag.

Freilinger Infobox

  • Fr, 21.02.: Karnevalssitzung, ab 20.11 Uhr, Saal Meiershof 

Werbung