"Mylo Xyloto"

Erst am 24. Oktober 2011 erschienen, stürmt die neue CD von Coldplay schon die Download-Albumcharts in Deutschland,  so wie in 36 anderen Ländern, in denen das Album auf Platz 1 der Charts einstieg, darunter in U.K. und in den USA. Beim Versandhaus Amazon war Mylo Xyloto sogar schon vor der eigentlichen Veröffentlichung das meist verkaufte Album.

"Mylo Xyloto" ist das mittlerweile fünfte Studioalbum von Coldplay.

Coldplay, die britische Pop-Rock-Band um den Sänger Chris Martin, gehört zu den bekanntesten Vertretern des Britpop und ist eine der weltweit erfolgreichsten Bands des vergangenen Jahrzehnts. Die vier Musiker haben bis heute haben sie etwa 66 Millionen Tonträger verkauft.

Schon ihr Debüt mit der herausragenden Nummer "Yellow" (weltweit 5 Mill.) ließ die Band zum Headliner großer Festivals werden, wie z.B. in diesem Jahr beim Rock am Ring und Rock, wo sie vor 140.000 Zuschauern spielten. Nach dem zweiten Album "A Rush Of Blood To The Head" veröffentlichte Coldplay 2005 mit den Alben "X & Y" und 2008 mit "Viva La Vida" zwei wahre Kassenschlager, von denen weltweit über 50 Millionen verkauft wurden und der Band insgesamt 7 Grammy Awards, 6 Brit Awards, 4 MTV Music Video Awards, 4 MTV Europe Music Awards, und 2 Echo Musikpreise einbrachten.

Auch die neue CD scheint sich zu einem Verkaufshit zu entwickeln. Mit den vorab erschienen Singles "Every Teardrop Is A Waterfall" und "Paradise" stürmte die Band die Hitparaden und auch die nun veröffentlichte CD, die durch ein erfrischendes Gesamtkonzept besticht, erfüllt die in sie gesetzten Hoffnungen auf einen neues Meisterwerk. Auch wenn die Fachwelt über den Hintergrund des Titels "Mylo Xyloto" rätselt, ist man sich hinsichtlich der Qualität einig.

Das Konzeptalbum behandelt die Liebesbeziehung zwischen Mylo und Xyloto, und wie sie in der immer schneller werdenden Welt bestehen bleibt. Die Titel ergeben die Handlung dieser Geschichte. Eine Besonderheit sind kurze, vor längeren Songs befindliche Melodien, die den Hörer auf den darauffolgenden Song einstimmen sollen (s. Artikel in der Stuttgarter Zeitung)

Die Band selbst gibt an, es gäbe keine weitere Bedeutung des Namens, keinen Kontext und bediene keine vorgefassten Vorstellungen (s. Artikel in RP-Online). Aber die Musiker begründen die Auswahl mit der Argumentation, dass,wenn man Mylo Xyloto in die Google-Suchleiste eingibt, es keine Ergebnisse gibt. Damit wollten sie vermeiden, dass sich Vorwürfe des Ideenklaus der Namensgebung wiederholen (s. Interview in der Musikexpress ).

Wer sich die Titelliste anschaut, entdeckt, dass auch die amerikanische Sängerin Rihanna mit von der Partie ist beim Song "Princess of China". Vor der R&B-Diva verneigen sich Martin und Co geradezu in Ehrfurcht. Dass sie bei diesem Titel mitwirkt, erklärt Sänger Martin gleich "zum besten Gesang, den es je auf einer Coldplay-Platte gab" (s. RP-online).

Die eingefleischten Coldplay-Fans scheinen gespalten, ob der frührer alternative und nicht am Mainstream ausgerichtete Stil der Band nicht besser war als die heutige, am allgemeinen Musikgemschmack orientierte Ausrichtung.

Aber, über Geschmack kann man sich ja bekanntlich nicht streiten. Mein Favorit auf der CD ist in jedem Fall Paradise !

 

 

 

 

Infobox

  • Fr, 17.11.2017: Kranzniederlegung anl. Volkstrauertag, nach der Messe um 19.00 Uhr
  • Sa, 2.12.2017: Barbara-Konzert des Musikvereins, Saal Meiershof um 20.00 Uhr

Letzte Kommentare

  • Meiershof , 3 Tage her Lesen
    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eurer...
  • Stefan Kniesburges, 3 Tage her Lesen
    Herzlichen Glückwunsch der ganzen...
  • Meiershof , 1 Woche her Lesen
    Herzlich willkommen im " Leben" Henry!...
  • WiF, 3 Wochen her Lesen
    Der Wahrheitsgehalt des Berichts ist...
  • Nico, 3 Wochen her Lesen
    Das erste Foto ist ein Axolotl und kein Olm.

Werbung