Jede Menge Kunst und Kunsthandwerk gab es bei der fünften Auflage von "Kunst im Garten" am 27. August auf dem Dorfplatz in Freilingen. Dabei waren wieder die unterschiedlichsten Künstler bei schönstem Sommerwetter rund um das Bürgerhaus anzutreffen.

 

Abwechslungsreich, vielfältig und sehr entspannt...so ging es am letzten Augustsonntag auf und rund um den Dorfplatz im Herzen von Freilingen zu. Das lag nicht zuletzt an den äußeren Umständen, denn in diesem Jahr hatte es der Wettergott mit den Veranstaltern wieder ausgesprochen gut gemeint.

Und das wirkte sich dann auch positiv auf Künstler, die allgemeine Stimmung und die zahlreichen Gäste aus, die den Weg nach Freilingen gefunden hatten und einen gemütlichen, harmonischen Nachmittag in wunderbarer grüner Kulisse erleben konnten.

Hektisch ging es allenfalls in der "Kaffeebude" im Bürgerhaus zu. Der Andrang dort war zeitweise so groß, dass man mit dem Kaffeekochen kaum nachkam und am Ende des Tages das letzte Stück von über 20 gespendeten Kuchen ausgegeben war. Das lag sicherlich nicht nur an dem reichhaltigen Angebot, sondern auch an den moderaten Preisen auf dieser Veranstaltung.

Gut gestärkt konnten sich die Gäste dann jedenfalls ausgiebig den zahlreichen Ständen der diesjährigen Ausstellung widmen. 

Und es gab wieder allerlei zu entdecken. So wurde im Feuerwehrhaus mittels eines kleinen Webstuhls die Kunst des Webens vor Ort vorgeführt. Gertrud Ring aus Bonn zeigte den interessierten Gästen anschaulich, mit wieviel Geduld und Fingerfertigkeit ihre ausgestellten Werke wie u.a. Schals und Tischdecken entstehen. Direkt daneben konnte man die Holzarbeiten von Adalbert Wolff aus Langewehe bewundern, der bereits in den vergangenen Jahren mit von der Partie war.

Ebenfalls altbekannt auf der Freilinger Kunstausstellung und sicherlich mit der weitesten Anfahrt war Annemieke Kern-Ruijg aus Den Bosch in den Niederlanden. Die Ärztin und leidenschaftliche Künstlerin war mit zahlreichen Bildern zum Thema Meer und Menschen dabei. 

Zu bewundern war natürlich auch wieder jede Menge Gartenkunst, Keramik, Holzarbeiten, Schmuck, selbst geschriebene und gebundene Bücher, Mosaikarbeiten und Skulpturen, so dass für jeden Geschmack etwas geboten wurde. 

Das kulinarische Angebot rundete die Angebotspallette an diesem Tag ab. So stand nicht nur ein Weinpavillon mit kühlen Getränken und das beschriebene Kuchenbuffet bereit, sondern auch der in Freilingen altbekannte "Ludwig" mit seinem herzhaften Angebot. 

 

Insgesamt zeigten sich am Ende des Tages sowohl die 22 ausstellenden Künstler als auch die Veranstalter zufrieden mit dem Ablauf und der Resonanz der Kunstaktion, nicht zuletzt auch aufgrund der guten Organisation durch Michael Hermanns, der von zahlreichen Helfern unterstützt wurde, die sich an diesem Wochenende in den Dienst der Kunst gestellt hatten.

Noch einmal herzlichen Dank an alle Helfer, Unterstützer und Organisatoren für die Durchführung dieser Veranstaltung, die in jedem Fall eine Bereicherung im umfangreichen Terminkalender von Freilingen darstellt.

 

Infobox

  • Fr, 17.11.2017: Kranzniederlegung anl. Volkstrauertag, nach der Messe um 19.00 Uhr
  • Sa, 2.12.2017: Barbara-Konzert des Musikvereins, Saal Meiershof um 20.00 Uhr

Letzte Kommentare

  • Meiershof , 3 Tage her Lesen
    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Eurer...
  • Stefan Kniesburges, 3 Tage her Lesen
    Herzlichen Glückwunsch der ganzen...
  • Meiershof , 1 Woche her Lesen
    Herzlich willkommen im " Leben" Henry!...
  • WiF, 3 Wochen her Lesen
    Der Wahrheitsgehalt des Berichts ist...
  • Nico, 3 Wochen her Lesen
    Das erste Foto ist ein Axolotl und kein Olm.

Werbung