Wenn der Kirmessamstag auf einen 30. April fällt, dann muss man sich eigentlich nicht darüber wundern, dass sich das Wetter launig und wechselhaft zeigt. Wenn dann noch eine Großbaustelle im Ort hinzukommt, sind das nicht die besten Voraussetzungen für einen reibungslosen Verlauf einer Großveranstaltung. Doch in Freilingen weiß man zu improvisieren, so dass auch die Kirmes 2016 trotz verschiedenster Herausforderungen wieder ein Veranstaltungshöhepunkt mit bester Stimmung war.  Und letztlich kommt bei diesem Fest dann doch die Sonne raus....

Bald geht sie wieder los, die Badesaison an deutschen Gewässeren. Und damit niemand gesundheitliche Bedenken haben muss, wenn er bei einladendem Sommerwetter ein umliegendes Naturgewässer aufsucht, werden vor Beginn der Saison in jedem Jahr die aktuellen Gewässerkarten veröffentlicht. Dem Freilinger See ist dabei, wie schon in den vergangenen Jahren, auch dieses Mal wieder ausgezeichnete Wasserqualität bescheinigt worden.

Der Wonnemonat Mai bereitet bekanntlich die größten Glücksgefühle, nicht nur wegen der erwachenden Natur, sondern auch wegen der vielen traditionellen Veranstaltungen, die in den nächsten Wochen anstehen. So kann nämlich nur eine Woche nach der am ersten Mai-Wochenende in Freilingen anstehenden Kirmes auch im Nachbarort Lommersdorf Kirmes gefeiert werden, nämlich vom 7.-10. Mai 2016.

Im Frühling steht in Freilingen traditionell die große Müllsammelaktion in der Ortslage auf dem Veranstaltungskalender. Vereinskartell und Dorfverein laden alle Bürger für Samstag, 7. Mai 2015 ab 10.00 Uhr herzlich dazu ein, einen Beitrag für den Umweltschutz zu leisten und in und rund um Freilingen den wahllos entsorgten Müll einzusammeln.

Auch wenn der Frühling sich in diesem Jahr etwas länger Zeit lässt, um vollständig durchzustarten, sind jetzt dennoch hoffentlich auch die Letzten aus dem Winterschlaf erwacht und so richtig in Feierlaune für das erste große Fest in Freilingen: unsere Kirmes, die vom 30. April bis. 2. Mai 2016 gefeiert wird und wie in jedem Jahr wieder allerlei zu bieten hat.

Zu den schönsten Ereignissen im Leben gehört doch nach wie vor die Eheschließung zweier sich liebender Menschen, die ihr restliches Leben miteinander verbringen wollen. Und das ist dann heute wie früher natürlich ein Anlass, im Vorfeld der eigentlichen Trauung ein großes Fest mit Familie, Freunden, Bekannten und Nachbarschaft zu feiern, die sog. "Hillich". Auch Daniela Külzer und Markus Fredel laden auf diesem Weg ganz herzlich zu ihrer Hillich am Samstag, 28. Mai 2016 in Freilingen ein. 

Normalerweise sind die Reportagen von Tierfilmer Andreas Kieling im TV zu sehen. Jetzt kommt er nach dem großen Erfolg der Veranstaltung im letzten Jahr aber wieder für einen Live-Vortrag nach Blankenheim: am Mittwoch, 4. Mai um 19.00 Uhr ist der Abenteurer erneut einer Einladung der Gemeinde Blankenheim folgend zu Gast im Schulzentrum auf dem Finkenberg. Diesmal hat er seinen Film "Meine wilde Eifel" im Gepäck. Der Vorverkauf startet am 8. April. 

Das wäre schon eine kleine Sensation gewesen: erfolgreiche Flussperlmuschelzucht im Freilinger See zur Verbesserung des gemeindlichen Haushaltes. Doch die Sache hat zwei gewaltige Haken: die Flussperlmuschel gilt als vom Aussterben bedrohte Tierart und ist daher streng geschützt. Zum anderen wäre die gewinnbringende Perlenzucht auch sehr langwierig, da die Entwicklungszeit der Perlen bei ca. 25 Jahren liegt. Und damit war die Geschichte leider nur ein Aprilscherz, so dass man sich in der Gemeinde doch eine andere Einnahmequelle suchen muss. 

Alle Jahre wieder ....In diesen Wochen steht in der Gemeinde Blankenheim der Haushalt 2016 zur Beratung, der in der Sitzung am 28. April verabschiedet werden soll. Und wie in jedem Jahr wird dabei festgestellt, dass die Schuldenlast in unserer Kommune keine kleine und der Finanzbedarf ein großer ist. Aber diesmal scheint eine Verbesserung der Finanzsituation in Sicht, denn die Gemeinde hat vielleicht eine ganz neue Einnahmequelle entdeckt: Perlenzucht im Freilinger See, die in diesen Tagen probeweise gestartet wird. 

"Via Velo" - so der Name des neuen 22,5 km langen Rad-Rundweges zwischen Blankenheim und Nettersheim, der an den verschiedensten Sehenswürdigkeiten beider Gemeinden vorbeiführt und sich im Streckenverlauf an der Route der "Agrippastraße" des VIA Erlebnisraumes Römerstraße orientiert. Die offizielle Eröffnung erfolgt am Sonntag, 17. April 2016. Startschuss ist um 11.00 Uhr an der Römervilla in Blankenheim. 

Infobox

Letzte Kommentare

  • M. Wortmann, 5 Tage her Lesen
    Ich wusste nicht, dass der Vortrag...
  • Sabine, 2 Wochen her Lesen
    Das Fragezeichen sollte ein Smiley werden :))
  • Sabine, 2 Wochen her Lesen
    Es lohnt sich auf jedenfall !...
  • Simone Böhm, 3 Wochen her Lesen
    „Ausverkauft“ ! Für den Vortrag...
  • Erwin, 3 Wochen her Lesen
    Schaukel ist weg

Foto der Woche

"Schöne Baustelle..."

Foto vom 01.05.2016

Werbung