Landsberger Renette, Roter Eiserapfel, Rheinischer Bohnapfel...so lauten einige der Sortennamen der insgesamt 9 Apfelbäume, die am Samstag, 21. März 2015 bei eher winterlichen Temperaturen entlang des durch Freilingen verlaufenden Ahrsteigs in einer Gemeinschaftsaktion gepflanzt worden sind. 

Die Wanderregion Ahrtal veranstaltet unter dem Motto "AhrSteig ERLEBEN" am Sonntag, 29. März 2015 einen abwechslungsreichen Aktionstag. Von 10.00 bis 17.00 Uhr finden auf allen Etappen des blauen und roten AhrSteigs viele geführte Themenwanderungen statt. Am Freilinger See kann man ab 12.00 Uhr an einer Eifeler Wildkräuter-Wanderung durch die Eifeler Kräuterwiesen (3km) teilnehmen.

Es geht weiter voran in Sachen Sanierung L 115...wie Andreas Groß, Projektleiter bei „Straßen NRW“ mit Sitz in Euskirchen kürzlich mitteilte, wird die L 115, deren Fahrbahn schwer beschädigt ist, nach ersten Sanierungsmaßnahmen im Sommer letzten Jahres ab der 17./18. Kalenderwoche (also ab dem 20. April 2015) in einer weiteren Baumaßnahme instand gesetzt.

Mit seinem Programm „Alles ist nie genug" ist Kabarettist und Moderator Christoph Sieberin unserer Gemeinde zu Gast: auf seiner Tour Anfang 2015 macht der studierte Pantomime und Kabarettist und seit neuesten auch Deutscher Kleinkunstpreisträger am Samstag, 21. März 2015 um 20.00 Uhr im Bürgerhaus Waldorf Station.

Die U17-Juniorinnen von Erfthöhen, bei denen auch zwei Freilinger Spielerinnen aktiv sind, nämlich Anna Lena Lohmann und Julia Schnichels, machen dem Damenfußball des Kreises Euskirchen alle Ehren. Sie haben wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, dass sie mit den absoluten Spitzenmannschaften nicht nur mithalten können, sondern sogar zur Spitze gehören. Bei der Endrunde der FVM-Hallenmeisterschaft belegte die Mannschaft nämlich einen überragenden zweiten Platz.

Der Ahrsteig am Ortsrand von Freilingen soll schöner werden...Dazu wurden im Sommer letzten Jahres beim Landschaftsverband Rheinland 9 Apfelbäume (alte, eifeltypische Sorten) bestellt, die nächste Woche geliefert und am Samstag, 21. März 2015 gepflanzt werden sollen. Für diese Aktion werden noch freiwillige Helfer gesucht. 

Wie kann man den Ortskern von Blankenheim und damit insbesondere auch die Ahrstraße im Kernort attraktiver und zukunftsfähig gestalten? Mit dieser Frage beschäftigten sich im vergangenen Jahr Studierende des Masterstudiengangs Architektur und Stadtplanung der RWTH Aachen und entwickelten im Rahmen eines Studienprojektes einen "Masterplan" zur Umgestaltung des historischen Ortskerns. Die sehr interessanten Ergebnisse sind zur Zeit in den Ausstellungsräumen des Eifelmuseums in Blankenheim für die Öffentlichkeit ausgestellt. 

Infobox

Letzte Kommentare

  • ., 1 Tag her Lesen
    Danke Simone
    Bäume, Pfähle,...
  • Joseph Oevermann , 3 Wochen her Lesen
    Ein sehr interessanter und bewegender...
  • deisen, 4 Wochen her Lesen
    verkaufe sehr seltenen aufsitzmäher von...
  • Mario Maur, Mittwoch, 18. Februar 2015 Lesen
    Na klar, bevor die Pferde groß werden,...
  • Simon Hellenthal, Dienstag, 17. Februar 2015 Lesen
    Wieso? .... Wollen Sie das...

Werbung

Bichler